Kleiner Peppy braucht viele gedrückte Daumen

31.10.2018

Am vergangenen Donnerstag abend wurde dieser Fundhund ins Tierheim gebracht, nachdem er in der Nähe eines Kindergartens herumstromerte.

Eitriger Geruch, den der kleine Bologna zwetna verströmte, schlug einem sofort entgegen. Der totz augenscheinlicher Schmerzen doch recht hungrige kleine Rüde, bot einen sehr traurigen Anblick. Auch wenn es sicherlich wieder einmal mit sehr hohen Kosten verbunden sein wird, sind wir zum Wohle von Peppy sehr froh, das der Rüde an den Tierschutzverein abgegeben wurde. Nun können wir ihm weiterhin helfen.

Die Tierärztin bestätigte u.a. massive ( eitirige ) Zahnprobleme ( die hoffentlich noch nicht den Kiefer angegriffen haben ), die auf dem schnellsten Wege operativ behandelt werden müssen. Ein Termin ist bereits vereinbart! Das verfilzte Fell ist (war ) wahrscheinlich sein geringstes Problem, obwohl ihm das “Pippi” machen schon richtig schwer fiel. Bitte drückt ganz ganz fest die Daumen, das Peppy die anstehende Operation gut überstehen wird! Aktuell erhält der kleine Mann zur Vorbereitung auf die anstehende Operation Medikamente, um die Entzündungswerte in Griff zu bekommen, bevor er in Narkose gelegt werden kann. Über einen Paten für den kleinen Peppy würden wir uns sehr sehr freuen, bis er hoffentlich wieder ganz gesund sein wird um sich auf die Suche nach neuen verantwortungsvolleren Besitzern zu begeben.

 

Spendenkonto des Vereines:

Tierschutzinitiative Haßberge e. V.
Sparkasse Schweinfurt-Haßberge
IBAN:DE84793501010009104464
BIC: BYLADEM1KSW

Kennwort: Peppy

Tierschutzinitiative Haßberge e. V.
ImpressumDatenschutzerklärung